RTF: Auf den Spuren von Robert Bosch

Geschrieben von Ingeborg von Stockum.

3 Pfeiler, Thomas Thiele, Andreas Rupp und Martin Huber, haben sich am Samstag 9.7 aufgemacht um bei der Bosch RTF mitzufahren.
Da die Firma Bosch 2011 seit 125 Jahren besteht, hat sich die Bosch Radsportgruppe zur Ausrichtung einer RTF entschlossen. Streckenlänge natürlich 125 km!

Bericht von Pfeiler Martin Huber, Bosch-Mitarbeiter

Die Strecke wurde im geschlossenen Verband in 4 Geschwindigkeitsgruppen (28 km/h, 26 km/h, 24 km/h und 22 km/h) gefahren. So waren neben Rennrädern auch etliche Tourenräder (nein Armin Huber fuhr nicht mit) und Mountain-Bikes am Start. Andreas hat sich kurzfristig von der 28 km/h Gruppe auf die 26 km/h Gruppe umgemeldet, und so fuhren wir alle drei in der selben Gruppe.


Bei recht sommerlichen Temperaturen ging es in Gerlingen auf dem Mitarbeiterparkplatz der Firmenzentrale los. Die Guides waren bestens vorbereitet, und so rollten wir in flottem Tempo zur Verpflegung bei Pforzheim. Nach der Verpflegung ging es über Weil der Stadt nach Magstadt, wo wir - bei fast 30°C im Schatten - nochmals die Möglichkeit hatten, unsere Flaschen zu füllen. Im Ziel durften wir als Überraschungspräsent noch eine Jubiläumstrinkflasche in Empfang nehmen.


Alles in allem eine sehr schöne Veranstaltung, die hoffentlich nicht erst beim 150sten Geburtstag von Bosch eine Wiederholung findet.