Über die Höhen des Schwarzwalds 2022

Geschrieben von Armin Huber.

Gravel Schwarzwald 2021

Wir wollen über Himmelfahrt (26.-29. Mai 2022) den Schwarzwald auf Schotter und asphaltierten Nebenstrecken von seiner schönsten Seite erleben. Die Tour führt vom Nordschwarzwald über den mittleren Schwarzwald bis zum Feldberg im Südschwarzwald.
Die Strecke entspricht weitgehend der für Pfingsten 2021 geplanten Tour.

Die Tour führt uns oft auf aussichtsreicher Strecke über einige hohe Gipfel des Schwarzwalds (u.a. Badener Höhe, Hornisgrinde, Brandenkopf, Brend, Feldberg und Herzogenhorn) und auch an bekannten Seen vorbei (u.a. Wildsee, Schwarzenbachtalsperre, Mummelsee und Titisee) und das großteils ohne motorisierten Verkehr.

Ausschreibung mit Anmeldeformular (Stand 20.02.2022: ausgebucht)
Nachfolgend die wichtigsten Informationen zur Tour.
Teilnahme nur mit 2G, Impfung wird dringend empfohlen
Grundvoraussetzung, dass die Tour stattfinden kann ist natürlich, dass touristische Übernachtungen möglich sind. Es ist vorgesehen, dass zur Vorbereitung auch bei Graveltouren ab Tübingen mitgefahren werden kann.
Bei Interesse oder Fragen bitte bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Die Tour kann mit schottertauglichen Fahrrädern gefahren werden (Gravel, Cross, Trekking oder MTB)
Wir fahren nicht auf km, Hm oder Schnitt und es geht auch nicht um fahrtechnische Herausforderungen. Trotzdem ist eine gute Kondition Voraussetzung dafür, dass die Genußtour zu keiner Tortour wird und es kann je nach Fahrrad, Kraft und Fahrtechnik kurze Schiebeabschnitte geben.

Kosten:
175 € für 3x Ü/F im DZ, EZ + 25 € (+ Tourismusabgaben)
An-/Abreise mit Bahn jeweils ca. 10 € (bei ungünstiger Gruppengröße etwas mehr)
Zusätzlich Abendessen, Getränke und Unterwegsverpflegung

Die geplanten Etappen auf Komoot
(vermutlich wird es noch kleine Optimierungen geben, kleine Abkürzungen nach Absprache)
Etappe 1 Pforzheim - Hohloh - Schwarzenberg (72 km, 1240 Hm)
Etappe 2 Schwarzenberg - Badener Höhe - Hornisgrinde - Haslach (98 km, 2080 Hm)
Abkürzungsmöglichkeit direkt zur Hornisgrinde
Etappe 3 Haslach - Donauquelle - Brend - Rötenbach (68 km, 1740 Hm)
Etappe 4 Rötenbach - Titisee - Feldberg - Herzogenhorn - Caritashaus (53 km, 1360 hm)
+ Weiterfahrt bis zu einem Bahnhof, am kürzesten Titisee (11 km bergab und flach)
längere Varianten zum Schluchsee und von dort weiter zu einem Bahnhof zwischen Titisee und Donaueschingen,
eingestellt im Komoot sind Neustadt über Riesenbühl und Bachheim über Rothaus

Fotos von einer Feldberg-Graveltour am 20.06.2021 (Titisee - Feldberg - Herzogenhorn - Schluchsee - Bähnle-Radweg)

Gravel Schwarzwald 2021 Feldberg
Auf dem Gipfel des 1493 m hohen Feldbergs