Gravel-Tagestouren auf die Alb

Geschrieben von Armin Huber.

Gravel Maedlesfels 320
Man braucht kein technisch versierter MTBer zu sein, um abseits der bekannten asphaltierten Strecken zu den schönsten Aussichtspunkten zu gelangen.
Letzte Tour war Rund um Schloss Lichtenstein am 05.07.2020

Rund um Schloss Lichtenstein am 05.07.2020 um 10 Uhr (am Uhlanddenkmal)
Ungefähre Strecke (Streckenlänge ca. 80-85 km, 1300 Hm, ca. 40% Schotteranteil):
TÜ - Käpfle - evtl. Georgenberg - Imenberg - Mädlesfels - Ruine Greifenstein - Traifelberg - Rinnental - Öschinger Bergrutsch - TÜ
Fotos von Probefahrt Abschnitt Pfullingen bis Traifelberg am 01.07.2020

Km, Höhenmeter und Schnitt stehen nicht im Vordergrund, sondern das Erlebnis.
Teilnahme mit Gravelbike, Cross/Trekkingrad oder MTB möglich.
Tourführung durch Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Panoramatour von Reutlingen auf die Alb (27.10.2009)

Streckenlänge ca. 60 km mit vielen Aussichtspunkten und Uracher und Gütersteiner Wasserfall, unterwegs Einkehr bei Bad Urach.
Auf mehreren Teilstrecken gibt es Trails parallel zur Waldautobahn, an ein paar Stellen sind MTB und Gravel-Strecke etwas weiter voneinander entfernt.
Bilder von der Tour von Reutlingen auf die Alb (als MTB-Tour gefahren)

Donautal und 6 Albtausender (21.09.2009)
Bilder von der Graveltour Donautal und Albtausender
Wir fahren mit der Bahn (Abfahrt um 9 Uhr in Tübingen) bis Sigmaringen, Rückfahrt mit der Bahn ab Balingen (Naldo-Tagesticket), Radstrecke ca. 107 km, auf GPSies
Kurz nach Sigmaringen gibt es im fürstlichen Park Inzigkofen ein paar kurze Fußwege zu Höhepunkten wie Teufelsbrücke, Felsentor und der neuen Hängebrücke über die Donau, bevor wir auf dem teils asphaltierten, teils geschotterten Donautalradweg bis Mühlheim an der Donau fahren. Nach einer Verpflegungspause fahren wir hinauf zu den Albtausendern
Der erste Gipfelpunkt mit Alpensicht bei entsprechendem Wetter ist dann die Kapelle auf dem Alten Berg (980m), bevor es über Dreifaltigkeitsberg und Klippeneck zu den ersten 3 einfachen Albtausendern geht. Die drei höchsten Gipfel der Schwäbischen Alb Lemberg, Hochberg und Oberhohenberg sind etwas anspruchsvoller und je nach Kraft und Fahrtechnik wird man hier auch etwas schieben müssen.

Die letzten 3 Albtausender können auch einfach umfahren werden auf der Alb-Crossing Strecke.

 

Auf dem Oberhohenberg wurde 2014 eine 37m lange Hängebrücke über den Burggraben errichtet.
Die 6 Albtausender wurden schon bei einer Pfeiltour 2012 befahren, hier einige Bilder davon (und auch von der im Oktober geplanten Albtour ab Reutlingen)



Gravel Alter Berg 800
Der erste Gpfel der Tour, der 980m hohe Alte Berg, bei entsprechendem Wetter mit Alpensicht

Gravel Kehlen 800
Der Kehlen ist der zweite von sechs Tausendergipfeln

Gravel Lemberg 800
Ausblick vom Aussichtsturm des Lemberg, mit 1015m der höchste Berg der Schwäbischen Alb