Schönbuch Trophy 2016: Sieg für Jonas Lembeck auf der Kurzdistanz

Geschrieben von Judith Faber.

Die diesjährige Schönbuch Trophy war geprägt von Schlamm, Regen und kalten Temperaturen, echtes Mountainbike-Wetter eben. Trotzdem starteten ca. 250 Personen auf der Kurzdistanz (23 Km) und 460 auf den 46 Km. Am Start waren auch diesmal mehrere Pfeiler.

SBT Start
Der Start der Kurzdistanz

Auf den 23km startete Jonas Lembeck, der seit dieser Saison für das BORN2RIDE Cycling Team fährt.
Gleich zu Beginn setzen sich Jonas und sein Teamkollege Lukas Haderlein an die Spitze des Feldes und hielten das Tempo am ersten Anstieg hoch, um das Feld auseinander zu ziehen. Nur noch zu fünft fuhren sie nach 3 Km in den ersten matschigen Waldweg, der zum Naturfreundehaus führt. An diesem Anstieg attackierte Jonas und es gelang ihm, sich von der Gruppe zu lösen. Während Lukas die Verfolgergruppe anführte, fuhr Jonas ein einsames Rennen an der Spitze und konnte den Vorsprung ins Ziel retten (Zeit: 50:42 Min). 
Auf den 46km startete Sebastian Bopp, ebenfalls Mitglied des BORN2RIDE Cycling Teams, er erwischte jedoch einen schlechten Tag und entschloss sich, das Rennen als hartes Training zu nutzen. Er erreichte trotzdem einen guten 22. Platz.

SBT Ziel
Jonas bei der Zieleinfahrt

Weitere Pfeiler trotzten dem Wetter auf den 46km:
Jan Schnau, Platz 46
Frank Seif, 47
Roland Wiese, 61
Lukas Bröer, 82
Peter Kübler, 103
Michael Rühle, 146
Jürgen Rohleder, 349

Text und Fotos: Jonas Lembeck