MTB Fahrtechnik-Training 2014

Geschrieben von Karen Greif.

Start gr

Am vierten Mai 2014  fand sich an der Paul-Horn-Arena eine Gruppe ambitionierter Mountainbikerinnen und –biker zum alljährlichen Fahrtechniktraining des RV Pfeil ein.

 

Die Voraussetzungen für einen sportlichen und spaßigen Tag standen gut. Neben der professionellen Betreuung durch Eric Winkelbauer, MTB-Trainer aus Geislingen a.d. Steige, und Elmar Lechthaler, Vereinsmitglied und ausgebildeter Radtrainer mit C-Lizenz, spielte das zuvor doch recht kalte und regnerische Wetter mit. Bei strahlend blauen Himmel und Sonne satt begab man sich auf die Wiese, wo mit der ersten Trainingseinheit begonnen wurde. Da das Trüppchen hinsichtlich seiner MTB-Erfahrung und seines Fahrkönnens recht gemischt war, wurden die Teilnehmer in Anfänger und Fortgeschrittene unterteilt.

Eric 

Eric trainierte die Fortgeschrittenen

    Elmar

und Elmar leitete die Anfänger an. 

Unter Leitung von Elmar kamen die Anfänger voll auf ihre Kosten und konnten im Verlauf des Tages immer mehr an Vertrauen und Sicherheit auf dem Bike gewinnen. Neben knappen theoretischen Hinweisen und Erläuterungen, sorgten vor allem abwechslungsreiche Übungsformen für einen kurzweiligen Tag. So wurde unter anderem die korrekte Radergonomie und Sitzposition vermittelt sowie grundlegendes zur Bremstechnik, Fahren von Kurven und Steilhängen und die Balance auf dem Rad geübt. Erste positive Effekte des Trainings machten sich in der zweiten Einheit des Tages deutlich. Beim Fahren von Stufen und Spitzkurven mussten einige Teilnehmer ihren ganz Mut zusammen nehmen und waren umso überraschter und stolzer, nachdem sie beides ohne große fahrtechnische Probleme und Stürze bewerkstelligen konnten.

Maedels

Alexa, Leni und Kathrin haben Spass beim Training         

Einsteiger

Genauso wie Günther und Sabine

Grundlagen Eric begab sich mit den Fortgeschrittenen auf einen anderen Teil der Wiese und es ging gleich ordentlich los:
Hinterrad anheben, Vorderrad anheben, Hindernisse überwinden,  Bremstechnik (kann man gar nicht oft genug üben, denn schließlich wollen wir in der Natur keine Spuren hinterlassen), Gegenstände vom Boden aufheben und natürlich die richtige Gewichtsverlagerung auf dem Rad im Hütchen-Parcours.

vor machen  

Eric macht es vor......

nach machen

....wir machen es nach.

Nach dem Essen gab es noch eine kurze Einheit „zügig durch die Schotterkurve“. Dann ging es ins Gelände. Wobei  erst einmal Treppen aufwärts (ja, richtig gelesen) fahren trainiert wurde. Und wer hätte das gedacht: es klappt!

Am Ende des Tages zog man ein rundum positives Resümee. Alle Beteiligten konnten ihr eigenes Fahrkönnen verbessern, und sind motiviert, sich in Zukunft auch an technisch schwierigeren Passagen zu versuchen und diese mit mehr Sicherheit und sportlicher Eleganz zu bewältigen. Natürlich kam neben dem Techniktraining der soziale Aspekt nicht zu kurz. In der Gesellschaft von Gleichgesinnten blieb bei einem entspannten Mittagessen und einem gemütlichen Ausklang im Biergarten die Geselligkeit, der Erfahrungsaustausch und natürlich VIEL Spaß nicht aus.
Vielen Dank lieber Elmar und Eric, dass ihr uns neben der Vermittlung eurer Fachkenntnisse auch eure Leidenschaft und Freude am MTB-Sport nahe gebracht habt!
Vielen Dank natürlich auch an MTB-Fachwart Lüder Schierholz, denn ohne seine Organisation hätten wir keinen so schönen Tag verbracht.

Text: Leni Koch
Fotos und Textchen Fortgeschrittene: Karen Petersen

Restplanung Schwarzwaldtour

Und ganz nebenbei- währen einer Flickpause-  findet noch die Detailplanung zur Schwarzwald-Tour statt.