Alb-Gold-Trophy bei Mistwetter

Geschrieben von Team Alb-Gold-Trophy.

 drecksbike

Großen Zuspruch bei unseren Mountainbikern fand die Langstrecke über 83 km  und 1990 hm in Münsingen. Das Wetter war das Kontrastprogramm zum staubigen Wettkampf in Albstadt drei Monate früher. 

 

 

am start Es waren auch einige Race-Neulinge am Start;
hier Johannes (in schwarz) und Artöm (in blau). 
danach2

Artöm meint:

"Also, Lukas  war bei 4:45, Johannes mit 4:30 und ich war leider sehr schlecht mit 5:45 Std für die 83 Km und 1990Hm. Es war Johannes und mein erster Marathon. Die Stimmung war toll, die Leute an den Verpflegungsständen super freundlich trotz Nieselregen und kalten Temperaturen. 90% der Strecke waren Schotterstraßen, ein paar wenige Trails waren dabei, über die ich mich sehr gefreut habe.

Es gab drei unüberwindbare Schlammpassagen nach oben, die eigentlich keiner fahren konnte, also Schieben war angesagt. Unglücklicherweise waren zwei davon in den letzten 5 Km, da wollte man eigentlich nur noch ins Ziel und nicht mehr sein Rad irgendwo hinauf schieben. Am besten war das Nudelgericht danach; und die Wartezeit von 45 Min an den (nur) zwei Hochdruckreinigern war etwas unangenehm."


 

Dabei war auch MTB-Newcomer Dominik (4:49):

" Ich hab erst Freddy immer nur von hinten gesehen, dann hab ichs aufgegeben :-)
...ansonsten viel Schlamm und 2 Stunden auf Radwaschen warten...."


 

Thomas, den viele vom RTF-Fahren und von unseren Rennrad-Touren kennen:

"Bild gibts leider keins (bei Sportograf.com in der Vorschau kann man nichts erkennen...Startnummer 1099)
03:37:59, Gesamt 64., Altersklasse 44.
Leider bin ich am Start zu weit hinten gestanden (getrödelt) und hab mich dann am Anfang ein bißchen übernommen...das musste ich ab der 2. Verpflegung in Meidelstetten büßen und die letzte Rennstunde war somit nur noch Quälerei. Aber bekanntlich lernt man ja aus Fehlern." 
Thomas hat bei fb jetzt doch ein Foto eingestellt. Er erkennt sich kaum selbst ;-)


 

Freddy, der alte Bike-Hase:

"Es war eine "schöne Matschschlacht" mit Schiebepassagen bergauf und schlüpfrigen Bergabfahrten.

Für Dominik war es das erste MTB-Rennen überhaupt und das bei diesen Bedingungen. Da ich erst letzte Woche mit einer ordentlichen Erkältung aus dem Urlaub zurückkam, sind wir beide zusammen ganz hinten im Feld an den Start gegangen und waren die ersten 10 - 12 km gemeinsam, entspannt plaudernd, unterwegs. Ich habe mich ganz ordentlich gefühlt und bin daraufhin etwas zügiger Richtung Ziel gefahren. Für gut 350 Überholungen hat es schließlich noch gereicht. Bei dosiertem Einsatz auch mal ein schönes Erlebnis.

Fahrrad abspritzen und Duschen, aus unten genannten Gründen bei mir zuhause." Zeit: 3:56


 

 

Lukas

"Ich, Lukas Bröer, Artöm und Johannes haben alle drei die diesjährige Alb-Gold-Trophy gefinisht. Trotz schlechter Wetterbedingungen konnten wir in dem 500 Teilnehmer starken Starterfeld die sehr schöne und abwechslungsreiche Strecke meistern. Die teilweise total schlammigen Streckenabschnitte machten mir persönlich am meisten zu schaffen!

Gebraucht habe ich für die 86 km und 1990 Hm nach meinem Tacho 4h 40 min! Johannes, der noch kein Pfeilmitglied ist, war noch schneller, es war sein erster MTB-Marathon. Artöm brauchte etwas länger, kam aber auch sturz- und pannenfrei und glücklich ins Ziel. Ich hatte wegen komlett verschlammtem Umwerfer zwei, dreimal etwas mit meiner Schaltung zu kämpfen.

Für mich war meine erste Alb Gold Trohpy ein voller Erfolg. Nach dem Zieleinlauf ließen Artöm , Johannes und ich bei einem dampfenden Teller sehr leckerer Alb Gold Nudeln den tollen Renntag im Bikepark Münsingen ausklingen. Fazit meinerseits: ich bin Anfang April 2014 wieder für den RV Pfeil beim Frühjahrsmarathon in Trochtelfingen am Start - dann hoffentlich in RV Pfeil-Vereinskleidung!"

Hier sind endlich die Fotos:

Muensingen Sebastian Muensingen Start2 2013
Muensingen Start 2013 Muensingen 2013 Sebastan2

 


 

 

Am selben Tag waren noch Lüder Schierholz und Thiemo Schramm beim bike ride im Schönbuch siegreich unterwegs. Foto des "Wanderpokals" hat Lüder bei facebook eingestellt.