Mit dem Rad auf dem Hockenheim-Ring

Geschrieben von Urban Wiesing.

Die Pfeiler Dominik Hartl und Urban Wiesing nahmen am 24. Juni am Circuit Cycling auf dem Hockenheimring teil. Mindestens ein 30er Schnitt war Pflicht.

Urban hat einen kurzen Bericht verfasst.

 

 

"Dominik Hartl (RV Pfeil), Jens Gesche und Urban Wiesing (RV Pfeil) eint eine gewisse Vorliebe fürs Radfahren auf Autorennstrecken. Und weil es dieses Jahr mit dem 24 h-Rennen auf dem Nürburgring nicht klappt, haben sich die Fahrer von Team des Uniklinikums beim 90 km-Rennen auf dem Hockenheimring angemeldet.

(Urban vorn, dahinter Dominik, dann Jens mit Sonnebrille)

 

Für Freunde der schweißtreibenden Bergetappen sei gleich vermeldet: Schlappe 15 (!) Höhenmeter waren auf den 90 km zu erklimmen - der Hockenheimring ist einfach nur platt. Dafür ging's um so rasanter zur Sache, die Spitzenteams fuhren über 40 km/h.

Nicht ganz so schnell waren die Tübinger unterwegs, und für eine Teamwertung fehlte der 4. Mann (oder die 4. Frau). Spaß gemacht hat es trotzdem. Und vielleicht im nächsten Jahr zur viert. Hockenheim ist ein tolles Rennen für alle Freunde des zügigen Radfahrens auf flachem Untergrund!"

 


Die drei Fahrer pedalieren hier im Trikot des Uni-Klinikum Tübingen; Urbans Pfeil-Socken harmonieren dazu wunderbar .