Bilder von der Alpenpanoramatour 2010

Geschrieben von Andreas Braun.

Text: Andreas Braun + Fotos: Willi Henkes und Siegbert Jehle

Drei schöne Tage erlebten die Genussfahrer des RV Pfeil auf ihrer Fahrt von Wangen im Allgäu nach Zürich. Am Sonntag stand die Teilnahme an der Appenzeller Rundfahrt des Veloclub Andwil-Arnegg auf dem Programm.

Markus, Frank, Birgit, Sigi, Andreas und Willi am Ziel in Zürich

Am Samstag, 26.6. erfolgte die Anreise mit dem Zug nach Wangen (556m). Mit Rennrad und Rucksack ging es in welligem Gelände über Scheidegg zum Pfänder (1064m), dann runter zum Bodensee (396m) nach Bregenz. Auf der anderen Seite des Rheintals ging es rauf nach Oberegg und St. Anton (1102m) und von dort ständig auf und ab durch das Appenzeller Land nach Schwellbrunn (896m), wo wir Zimmer für 2 Nächte gebucht hatten. Am Sonntag führte uns die Appenzeller Rundfahrt des Veloclub Andwil-Arnegg durch die bergige Landschaft südwestlich von St. Gallen (640m), mit Blick zum Säntis. Am Montag ging es über Hemberg (945m), Wattwil (613m), Rickenpass (780m) zum Aussichtsberg Bachtel (1116m), dann mit Blick über den Zürichsee entlang dem Bergrücken des Pfannenstiel (847m) über Küsnacht nach Zürich (411). Mit der Schweizer Bahn fuhren wir bis Bülach, von dort mit dem Rad bis Lottstetten an der deutschen Grenze, wo wir in den Zug über Singen nach Tübingen einstiegen.

Traumhafte Bedingungen
Die Strecke verlief weitgehend auf kleinen, verkehrsarmen Straßen und landwirtschaftlichen Wegen, die Tourenführer Andreas Braun dank GPS-Unterstützung und vorausgegangener Testfahrt problemlos fand. Die Sonne schien den ganzen Tag. Es gab keinerlei technische Probleme und alle Teilnehmer konnten die wegen der vielen Steigungen durchaus anspruchsvolle Strecke gut bewältigen. Die gastronomischen Höhepunkte waren die Einkehr am Samstagabend (typische schweizerische Küche), am Sonntagabend (Portugisisches Lokal mit Fußball WM-Achtelfinalspiel Deutschland - England) und Kuchenessen in einem netten Straßencafe in Singen. Alle Züge waren pünktlich. Die Schweizer selber zeigten sich ebenso nett wie korrekt und hilfsbereit.

Fazit
Drei Tage, wie sie schöner nicht sein können.

 

Bilder

Von Wangen bis Bregenz

Bahnhof Wangen. Sigi, Birgit, Andreas, Frank, Markus, Willi

 

kurz hinter Wangen

Aussicht von Böserscheidegg

 

Willi

 

Abfahrt vom Pfänder zum Bodensee

 

Frank und Sigi am Bodensee

 

Bregenz

 

 

 

 

 

Im Appenzeller Land

 

 

 

Auffahrt aus dem Rheintal

 

Birgit und Sigi

 

Birgit in St. Anton

Markus

Frank

Willi

Andreas

 

typischer Weg im Appenzeller Land

Brücke über die Sitter bei St. Gallen

 

hängender Radweg unter der Autobahnbrücke bei St. Gallen

 

Säntisblick

 

 

 

 

Einkehr in Stein in schweizer Lokal

 

Einkehr in Stein in portugisischem Lokal

 

Hemberg

 

Vorbildliche Radwegweiser

 

Die letzten Kilometer

 

im Appenzeller Land

 

Vom Rickenpass nach Zürich

 

 

 

Blick auf den Zürichsee

 

 

 

Einfahrt nach Zürich

 

am Ziel in Zürich