Grillfest 2009: feucht-fröhlich

Geschrieben von Ute Heinemeyer.


Regen - Regen - Regen - beim Grillfest am 08.08.09.
Doch niemand ließ sich die Grilllaune vom Wetter verderben, im Gegenteil, sogar die Schönwetterfahrer hielten es bis zum Einsetzen der Dunkelheit aus.

 

Die kürzlich eingeführte Tradition eines gemeinsamen Grillfestes fand ihre Fortsetzung dieses Jahr am Fuße der Wurmlinger Kapelle, wo neben zahlreichen Grillrosten und Sitzgelegenheiten auch ein schöner Blick zu genießen war, wenn man sich nicht gerade unter den Bäumen vor dem Regen zu schützen versuchte. Zu Beginn  des Grill-Vorglühens kündigte sich schon ein lautstarkes Gewitter an, was sich aber hauptsächlich an der Alb und in Tübingen entlud. So gelang es den Grillmeistern gerade noch rechtzeitig die ersten Schnitzel zu garen, bevor die hungrige Meute vom Samstagsradtreff pünktlich um 17:30 eintraf.
 


 

Auch der später einsetzende Regen schreckte weitere Pfeiler nicht davon ab, den Grillplatz aufzusuchen, sogar Matthias war mit dem Rennrad aus Stuttgart angereist. Stattdessen verlegte sich die feucht fröhlich Grillgemeinde unter die schützenden Bäume, wo es dank warmer Decken sehr gemütlich war. Auch die Grillwürste mussten nicht frieren, die dank eines schützenden Daches und glühender Kohlen ganz schön ins Schwitzen kamen. Die Besichtigung der Wurmlinger Kapelle wurde allerdings nicht mehr in Angriff genommen, aber man muss ja noch Ziele fürs nächste Jahr haben… Der Abend hat dennoch sehr viel Spaß gemacht.