Alpentour 2008

Geschrieben von Karen Greif.

Beitragsseiten


6. Etappe Alpentour 2008
Donnerstag, 14. August
Nizza- Castellane 98 km 2080 hM
Verlängerung: +75 km 1150 Hm
Text: Heiner Fröhlich
Fotos: Armin Huber

Nachdem sich das gemeinsame Essen in Nizza bis um Mitternacht hingezogen hatte und der Nachtbus für die Heimfahrt zum Hotel nicht fuhr, begann der Tag der 6. Etappe von Nizza nach Castellane mit einem 5 Kilometer langen, abwechslungsreichen Fußmarsch zurück zum Nachtquartier.

Nach kurzem, tiefen Schlaf und einem typisch französischen Frühstück führte die Fahrt hinaus aus Nizza.
Auf einer anfangs leicht ansteigenden Straße radelten wir durch eine romantische Schlucht hinauf nach Greolieres.
Dort füllten wir die Trinkflaschen mit frischem Wasser aus dem Dorfbrunnen um die restlichen 15 Kilometer zum höchsten Punkt des Tages dem Col de la Bleine auf 1439 zu erreichen.
Damit waren nach 56 Kilometern die ersten 1430 Höhenmeter dieses Tages geschafft.


Schön kühl in der Gorges du Loop

Aussichtsreich in den felsigen Ausläufern des Cheiron


Nach der Abfahrt vom Col de la Bleine führte die Fahrt durch kleine Dörfchen der Provence zum zweiten Col des Tages, dem Col de St. Barnabe mit 1375 Höhenmetern.
Nach der Abfahrt zum Lac de Castillon trafen wir nach 100 km und 2080 Höhenmeter ohne Defekte in bester Laune in Castellane ein.
Im Grand Hotel du Levant fanden wir eine gute Unterkunft.


Anstieg zum Col de St. Barnabe

Am unerwarteten Gegenanstieg muss die volle Straßenbreite ausgenutzen werden

Dafür gibt es oben etwas interessantes zu sehen

Tolle Aussicht auf den Verdon auf der Extratour


Für unserem Tourenführer Armin waren die 100 Kilometer natürlich viel zu wenig, so dass er nochmals in den Sattel steigen musste um weitere ca. 70 Kilometer in der bergigen Landschaft zu absolvieren.
Nach einem guten Abendessen und einem Bierchen endete für mich ein schöner Tag im weichen Bett.


Während andere noch weiter im Windschatten fahren