3-Länder-Tour Profirennen

Geschrieben von Armin Huber.

Thomas Dekker gewinnt Einzelzeitfahren in Tübingen
Thomas Dekker siegt am 22.09 beim Einzelzeitfahren der 3-Länder-Tour in Tübingen (23,5 km) in 28:15 min mit 8 Sekunden Vorsprung vor Jens Voigt und 38 s vor Marco Pinotti. In der Gesamtwertung führt Dekker 16 s vor Voigt.

Jens Voigt, Thomas Dekker und Marco Pinotti bei der Siegerehrung während der niederländischen Nationalhymne

Bestes Wetter beim Zeitfahren von Tübingen in den Schönbuch hatten nach den Jedermännern auch die Radprofis.

Tageswertung Einzelzeitfahren Tübingen
Platz Fahrer Nation Team Zeit
1 Thomas Dekker NED Rabobank 28:15
2 Jens Voigt GER CSC + 0:08
3 Marco Pinotti ITA T-Mobile + 0:38
4 Patrick Gretsch GER Thüringer Energie + 0:42
5 Peter Velits SLO Wiesenhof Felt +0:55

Gesamtwertung nach dem Einzelzeitfahren (4. Etappe)
Platz Fahrer Nation Team Zeit
1 Thomas Dekker NED Rabobank 12:34:01
2 Jens Voigt GER CSC + 0:16
3 Michael Boogerd NED Rabobank + 1:54
4 Frank Schleck LUX CSC + 2:12
5 Christian Pfannberger AUT Elk Haus - Simplon + 4:25

Bilder vom Profirennen (Fotos: Armin Huber)
Der für das Team Gerolsteiner startende Tübinger Lokalmatador Volker Ordowski unterwegs im Schönbuch von der Kälberstelle nach Bebenhausen
Der Drittplatzierte Marco Pinotti vom Team T-Mobile
Ein weiterer einheimischer Fahrer vom Team Gerolsteiner:
Sven Krauss aus dem nahegelegenen Herrenberg, er war mit 29:38 min und Platz 8 bester Gerolsteiner beim Zeitfahren.

Am 15.09.2007 war er in Öschelbronn bei der Hocketse zur Wiedereröffnung der sanierten Radrennbahn bei einem Ausscheidungsrennen zu sehen.
Der Gerolsteiner-Fahrer Ronny Scholz kommt ebenfalls aus Herrenberg. Mit Platz 7 nach dem Zeitfahren ist er bestplatzierter Gerolsteiner in der Gesamtwertung.

Dass einige Fahrer aus der Region kommen ist kein Zufall: Das Team von Hans-Michael Holczer hat seinen Sitz in Herrenberg-Gültstein, gerade mal 15 km vom Start des Zeitfahrens entfernt.


Jens Voigt vom Team CSC unterwegs von Bebenhausen zur Kälberstelle.

Der mehrfache Etappengewinner und kurzzeitige Träger des gelben Trikots bei der Tour de France ist einer der bekanntesten und beliebtesten deutschen Radprofis. 2007 wiederholte er seinen Vorjahreserfolg bei der Deutschlandtour.
Als Führender der Gesamtwertung ging der als guter Zeitfahrer bekannte Thomas Dekker vom Team Rabobank als letzter auf die Strecke.

Durch den Sieg beim Einzelzeitfahren konnte er seinen Vorsprung in der Gesamtwertung auf Jens Voigt auf 16 Sekunden verdoppeln. Daneben führt er auch noch in der Nachwuchswertung.
Siegerehrung mit den drei Erstplatzierten des Einzelzeitfahrens in Tübingen
links OB Boris Palmer
2. Jens Voigt
1. Thomas Dekker
3. Marco Pinotti
Neben den drei Tagesbesten ist noch Marcus Burghardt vom Team T-Mobile im weißen Sprint-Trikot zu sehen sowie einige Offizielle