Mitgliederversammlung 2021

Geschrieben von Ingeborg von Stockum.

Beitragsseiten

Versammlung klein

Auf der Tagesordnung standen Berichte über den Zeitraum 2020/21; Neuwahlen und ein Ausblick aufs Jahr 2022. Zahlreiche alte und ganz neue Mitglieder waren der Einladung gefolgt. Michael Rühle, der Vorsitzende, führte uns durch eine schwungvolle Versammlung. 

 Corona

Nach der Mitgliederversammlung im März 2020 mussten wir mehrfach den gesamten Sportbetrieb wegen Corona einstellen. Um dem Wunsch zu Verabredungen zu zweit oder in Kleingruppen Rechnung zu tragen, wurden mehrere Whatsapp-Gruppen gegründet, die auch nach den Lockdowns gern zu Verabredungen und Infos genützt werden. Der Vorstand lernte sich visuell zu treffen.

Trotz der Corona-Problematik ist der Verein weiter gewachsen; das macht uns stolz.  Wir haben jetzt 357 + 1 Mitglieder; kurz vor der Versammlung ist noch eine Radlerin eingetreten. Der Frauenanteil liegt unverändert bei ca. 20%.

Leider stagnieren seit Jahren die Zahlen der Jugend: 5.
Das Thema Jugendarbeit steht seit Jahren immer wieder auf der Tagesordnung.

Wessen Herz schlägt für Jugendtraining auf zwei Rädern? Bitte meldet euch beim Vorstand bzw. den Fachwarten

Mitgliederentwicklung

 

Die Fachwarte Rennrad und MTB konnten trotz der Corona-bedingten Einschränkungen über eine lebhafte Sportausübung berichten.

Moritz

Rennradfachwart Moritz Pfeiffer stellte die regelmäßigen Rennradtreffs dar, die Mehrtagesausfahrten ins Allgäu, an den Comer See, die Graveletappenfahrt, die Tagestouren; aber auch dien Ausfall der Kirschblütentour in 2020 und 2021. 

Unser Mitglied Steffen Warias nahm an den Paralypics in Tokio teil und errang im Zeitfahren die Silbermedaille.

Neu in der Saison 2021 ist die Gründung eines regelmäßigen Graveltreffs am Montag und die Teilnahme eines Pfeil-Teams am Mehrtagesrennen "Riderman" in Bad Dürrheim. 

Unsere neue Rennradfachwartin und Nachfolgerin von Moritz heißt Maike Kopp; aber dazu später mehr.

 

 MTB

MTB-Fachwartin Alex(andra) Wal hatte die Präsentation vorbereitet, konnte letztendlich an unserer Versammlung aber nicht teilnehmen.
Karen Greif  und  Michael Rühle vertraten sie. Die MTB-Abteilung ist 2020 und 2021 stark gewachsen; Fahrtechnik-Training und die Vereinsaktivitäten zur Legalisierung des Trails am Französichen Viertel sprachen viele Neumitglieder an.

Eine Mehrtagesausfahrt nach Nauders/Tirol wurde angeboten.

Beim Erbelauf im September 2021 machte die MTB-Abteilung wieder die Radbegleitung. Auch das Jugendtraining konnte wieder anfangen.

Neu in diesem Jahr ist der Start einer eMTB-Gruppe.