Mitgliederversammlung am 12.03.2020

Geschrieben von Ingeborg von Stockum.

Beitragsseiten

Versammlung

Gerade noch vor dem Corona-Lockdown konnten wir unsere Mitgliederversammlung 2020 durchführen.
Auf der umfangreichen Tagesordnung standen Berichte, Entlastungen des alten Vorstandes und Wahlen des neuen.
Der Vorstand freute sich, dass viele interessierte Mitglieder kamen.

 

 Armin leitet die Sitzung klein

 Noch-Vorsitzender Armin Huber hatte die Sitzung perfekt vorbereitet und führte durch den Abend. Er berichtete als Vorstand über die Entwicklung des Vereins im letzten Jahr und über die Pässefahrt Bodensee - Genfer See, über die Tübinger Etappenfahrt 2019 u.a.. Bei seinem Herzenanliegen RTFs und Punktefahren freute er sich darüber, dass der RV Pfeil auch im Jahr 2019 wieder Sieger in der Vereinswertung war.

Bericht des Kassenwartes klein

Unser Kassier Frank Gauweiler machte  beim Kassenbericht deutlich, dass der Pfeil finanziell auf soliden Füßen steht. 

Allerdings sind die Ausgaben gestiegen. Zurzeit ist jedoch (noch) keine Erhöhung der Beiträge nötig, für die kommenden Jahre allerdings nicht auszuschließen.

Die Kassenprüfer Klaudia Lober (links neben Frank) und Jens Nordmann (links im Vordergrund) bescheinigten Frank eine einwandfreie Kassenführung.

Rechts neben Frank sitzen Moritz Pfeiffer (Rennradfachwart) und Matthias Küchler (Schriftführer), die den technisch-digitalen Ablauf der Sitzung sicherstellten.

Bericht RR klein

Moritz hielt seinen Bericht als Fachwart. Die RR-Treffs boomen; der Bereich Gravel findet mehr Mitfahrer.
Leider kam das von Moritz angestrebte Jugendtraining im letzten Jahr noch nicht zustande, da die an der Mitorganisation Interessierten einen Rückzieher machten. 

 

Peter ComerSee Tour klein

Peter Mittag, Leiter des Dienstagsradtreffs und Toureführer, ergänzte mit einen Bericht von der traditionellen Comer See-Tour, die 2020 vom 01.-06. Juli stattfinden soll.
Immer dazu gehört die Auffahrt zu Radler-Kapelle  Madonna del Ghisallo mit dem Radler-Denkmal  oberhalb des Comer Sees.
Die Entwicklung in Bezug auf die Corona bedingten Reisebeschränkungen bleibt abzuwarten.