Mitstreiter*innen für Vorstand gesucht

Geschrieben von Moritz Pfeiffer.

IMG 1906
Der RV Pfeil Tübingen sucht Unterstützung für den Vereinsvorstand, da der amtierende 1. Vorsitzende Armin Huber bei der nächsten Mitgliederversammlung im März 2020 nicht mehr für eine neue Amtszeit kandidiert.
Gesucht wird nicht zwingend ein 1. Vorsitzender/eine 1. Vorsitzende, denkbar ist auch eine Person, die sich perspektivisch einarbeiten möchte, z. B. zunächst als Beisitzer*in. 
Die Mitarbeit im Vorstand ist keine One-Man-Show, es droht kein Burn-Out, denn interessierte Personen stoßen zu einem funktionierenden, eingespielten Team hinzu: Die bisherigen Vorstandsmitglieder und auch der erweiterte Vorstand (Beisitzer*innen, Fachwarte) kandidieren erneut für ihre Ämter, die anfallende Arbeit ist auf mehrere, erfahrene Schultern verteilt.
 
Warum sollte ich das machen?
- Du kannst Deine Ideen umsetzen: Als Vorstand hast Du viel Gestaltungsfreiheit und bestimmst mit über Aktivitäten und Ausrichtung des Vereins - aktuell und in Zukunft.
- Du tust etwas Sinnvolles: Du hilfst mit, Angebote zu schaffen in Tübingen für alle, die gerne sportlich Fahrradfahren. Du förderst so den Radsport - immerhin die schönste Sportart der Welt :-)
- Du übernimmst Verantwortung: Von nix, kommt nix. Je weniger Menschen sich engagieren, umso mehr Angebote fallen weg - mit allen bekannten und absehbaren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Je mehr sich hingegen engagieren, umso besser kann man die anfallende Arbeit aufteilen - auch mit Deiner Hilfe!
- Du kannst etwas bewegen: Mit über 300 Mitgliedern ist der RV Pfeil einer der größten Radsportvereine in Baden-Württemberg - entsprechend viele Möglichkeiten stehen Dir offen, entsprechend groß ist unser Hebel!
 
IMG 1907
 
Was muss ich da machen?
Die genaue Aufgabenbeschreibung des Vorstands findet Ihr in der Vereinssatzung.  
Armin Huber hat in eigenen Worten aufgeschrieben, was bei ihm so angefallen ist:
- Mitgliederversammlung (1x im Jahr): Einladung, Leitung, Berichterstellung über Vorstandstätigkeit
- erweiterte Vorstandssitzungen (4-5x im Jahr): Einladung
- Vorstandssitzung (nur nach Bedarf, falls keine Abstimmung per E-Mail möglich)
- Postempfänger (z.B. Anschreiben des Württembergischn Radsportverbands, des Bundes Deutscher Radfahrer, Württembergischer Landessportbund, ARAG-Versicherung, Deutscher Jugendherbergsverband, sonstiges/Werbung = oft "nur" Weiterleitung, Kenntnisnahme)
- Bearbeitung Anfragen Mitglieder/Interessierte Nicht-Mitglieder (nicht oft, meist einfach und schnell beantwortet)
- Beantragung Übungsleiterzuschüsse beim Landessportbund (1x im Jahr)
- Meldung Mitgliederzahlen an Verband (1x im Jahr, Zahlen kommen von Vereinsgeschäftsführung)
- Teilnahme an Verbandsversammlungen (Teilnahme nicht verbindlich, selbst nicht immer teilgenommen; beispielsweise Württembergischer Verbandstag, Breitensporttagung, Radsportbezirk, Sportkreis Tübingen
- Kommunikation mit den Mitgliedern (z.B. Weiterleitung von relevanten Informationen), Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit restlichem Vorstand/aktiven Mitgliedern
Wie oben beschrieben können diese Tätigkeiten auf mehrere Schultern oder anders verteilt werden.
 
Ich habe Interesse und will mehr erfahren, was muss ich jetzt tun?
Nimm gerne Kontakt auf mit dem Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und stelle all Deine Fragen. Und schau gerne Anfang 2020 bei der nächsten Vorstandssitzung vorbei, bei der die Mitgliederversammlung im März 2020 vorbereitet wird.