mehrtägiger Trailspaß mit viel Flow in Freiburg

Geschrieben von RV Pfeil Tübingen.

und um Freiburg herum mit Guide Jürgen

Borderline Oliver

Pfingstsamstagmorgen um 10 Uhr treffen wir uns vor der Juhe in Freiburg, kurz noch ein Bikecheck, auf die Bikes hüpfen und los geht´s erst mal auf dem Radweg nach Stegen. Hier geht es langsam immer weiter hinauf zur ersten schönen Aussicht vom Lindenberg mit Wahlfahrtskirche, weiter nach St. Peter dort kurzer Zwischenstopp beim Bäcker, am Berg oben wird gevespert. Auf dem Kandelhöhenweg immer wieder hoch und runter durch den Wald bis zum Rosskopf dort wartet der erste lange Trail auf uns, geplant war der Hubbelfuchs doch beim Einstieg gefällt der Baden to be bone uns besser. Wir biken nicht ganz nach Zähringen sondern biegen noch mal ab um nochmals den Rosskopf anzusteuern, jetzt auf der Borderline mit viel Spaß zurück zur Juhe. Abends werden die Füße noch in die Dreisam gesteckt ein gelungener Trailtag.

Schwarzwaldd Gruppenbild

Teilnehmer: Martina, Oliver, Judith, Helmut, Julian und Jürgen

Nach einer erholsamen Nacht starten wir nach gutem Frühstück in den zweiten Trailtag. Aufwärts an der Schauinslandbahn vorbei nach Horben, auf der Eduardshöhe eine kleine Pause, gestärkt zur Holzschlägermatte, noch ein kurzer Schotterweg und schon wartet ein toller Trail, doch die Freude währt kurz, da wir zwei Plattfüße beheben dürfen. Bald schon geht es zum Badisch Moonrising rauf und runter bis wir am Kybfelesen stehen, dort pausieren wir nochmal und freuen uns über das tolle Wetter, als der Regen beginnt. Doch die Regenjacke und Hose sind dabei und schnell angezogen. Richtung Canadian Trail hört es aber schon wieder auf, schnell Regenzeug verpacken und der Spaß hinunter kann starten. Welch Grinsen auf den Gesichtern nachdem uns der Trail unten ausspuckt. Trocken, super Gripp, Flow besser kann es nicht sein.

Schädelweg 002

Schon bricht der letzte Tag heran, heute erst mal den Zug nach Hinterzarten nehmen, um Höhenmeter zu sparen. Bergauf zur Zastler Hütte , ausgesetzte Pfade werden schnell zu Fuß bewältigt. Ein tolles Panorama unterwegs lässt uns die Schinderei vergessen, schon sind wir bei der Erlenbacher Hütte, mit Kaffee und Kuchen gestärkt, radelt die Gruppe fröhlich zum Trail Schädelwäg. Dort wieder Schoner anziehen, Helm festziehen und schon auf blockigen Weg mit Felsen für mutige Biker hinab.
Wir alle sind begeistert von dem neuen Trail, aber er fordert uns auch enorm. Glückselig landen wir in Oberried, dort nochmals Päusle, da es noch eine Schwarzwälder Kirschtorte braucht, oder Eis für die anderen. Nach Freiburg zurück wird der schnelle Radweg gewählt. An der Juhe schwärmen wir alle über die tollen Trailtage, eigentlich wäre ein Tag mehr, jetzt echt toll. Den die Trailsucht hat zugeschlagen, Freiburger Trails sind einfach toll. Unsere Guides Jürgen und Coguide Julian haben uns super zu und über die Trails gejagt.

Vielen Dank an den Bericht von Judith und den Guide Jürgen